Cloud-Services und mobile Geräte als technologische Toptrends wohingegen Spyware als grösste Bedrohung für die Informationssicherheit wahrgenommen wird.

96 Prozent der Schweizer KMUs sind überzeugt, dass sie die nötigen technologischen Fähigkeiten besitzen, um gegenüber der internationalen Konkurrenz entscheidende Unterschiede zu erzielen. Schweizer KMUs sehen sich, laut einer internationalen Studie von Dell Technologies, neben den Unternehmen in Belgien und Schweden, in Europa am besten auf die Herausforderungen der Digitalisierung vorbereitet.Das grösste Potential liegt bei den Mobile Daten, Künstlicher Intelligenz (KI) und den Cloud-Services. Security Updates, die Informationssicherheit, Reaktionsschnelligkeit und Personalschulung stellen die grössten Herausforderungen dar.

Laut der Studie sind zwei Drittel der Schweizer Unternehmen der Meinung, dass sich Ihre Grösse positiv auf ihre Agilität auswirkt, während ein Drittel glaubt, dass grössere Unternehmen mehr finanziellen Spielraum haben und die digitale Transformation noch besser vorantreiben können. Wichtige IT-Themen wie Sicherheit, Helpdesk und Personalschulung werden auch in der Schweiz als noch zu zeitintensiv wahrgenommen und verlangsamen dementsprechend den Innovationsprozess der Unternehmen. Schnelle Lösungen sind gefragt. End-to-End Anbieter können KMUs helfen, ihr volles Potential auszuschöpfen. Für Dell Technologie ist es wichtig, das Gespräch mit den KMUs zu suchen und für die Themen zu sensibilisieren.

www.delltechnologies.com